Das Anwaltshaus am Rhein

Die Gründung erfolgte Ende 1985, nachdem die beiden Sozien - Hans-Jürgen Breit und Eberhard Jüdt - ihr 2. juristisches Staatsexamen in Koblenz bzw. Köln absolviert hatten und als Rechtsanwälte zugelassen wurden.

In den folgenden - nunmehr über drei - Jahrzehnten beschäftigte die Kanzlei wiederholt junge Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, die, nachdem sie in der Kanzlei die ersten beruflichen Erfahrungen gesammelt haben, sich meist selbständig machten und aus der Kanzlei ausschieden.

2010 ist Frau Rechtsanwältin Brügge-Breit in die Kanzlei eingetreten, die seitdem aus drei Sozien besteht.

Die Kanzlei steht für qualitative Rechtsberatung und stützt sich hierbei auf komplexe juristische Datenbanken aus allen rechtlichen Bereichen.

Sie steht aber auch für ehrenamtliches Engagement in der Justiz (Rechtsanwalt Breit ist Vorsitzender Richter des Anwaltsgerichts und wurde zwischenzeitlich zum "Justizrat" ernannt, Rechtsanwalt Jüdt ist seit über 10 Jahren Vorsitzender des Neuwieder Anwaltsvereins).